· 

Sags´doch einfach weiter!

Kommentare: 4
  • #4

    Beate Antes (Mittwoch, 07 August 2019 15:56)

    Weil ich ständig müde war und ich mir sicher war, dass das Problem mit meinen Augen zusammen hing ging ich zum Augenarzt. Der meinte, es wäre alles in Ordnung. Da ich mich damit nicht zufrieden geben konnte und wollte, habe ich danach einen Termin in der Augenschule vereinbart. Nach diversen Tests fand Martina mein Problem (oder genauer gesagt, meine Probleme). Seither mache ich die Augenübungen die ich als "Hausaufgaben" von ihr kriege. Meine ständige Müdigkeit war ziemlich schnell weg, auch andere Probleme haben sich gebessert, ich werde weiter brav meine Übungen machen um den status quo zu halten oder noch weiter zu verbessern.
    Danke Martina

  • #3

    Kathrin Hentzschel M. A. (Donnerstag, 01 August 2019 10:23)

    Gesundheitsstammtisch am 29. Juli 2019:
    Ein Bericht von Kathrin Hentzschel, Textideen für Werbung, Wirtschaft und Redaktionen: https://textideen.com/

    Am Montag begleitete ich meine Freundin Heike Schories zum
    Gesundheitsstammtisch von Martina Buchheit in Friesenheim. Heike ist wie
    Martina Ganzheitliche Gesundheitsberaterin, und einer ihrer Schwerpunkte
    ist die Prävention. Zu den wichtigsten Präventionsmaßnahmen gehört es,
    auf einen ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt des Körpers achten. So
    erfuhren wir zunächst etwas über die Anzeichen, wenn etwas aus dieser
    Balance "verrutscht": dauernde Müdigkeit, Gelenkschmerzen oder eine
    unreine Haut als Folgen von Fehlernährung, zu wenig Bewegung und zu viel
    Stress. Und - Hand aufs Herz - wer "sündigt" nicht mal oder hat viel
    Stress in seinem Leben?! Doch es gibt Abhilfe - Heike verriet uns
    kleine Tricks, die sich im Alltag leicht umsetzen lassen und doch eine
    verblüffende Wirkung haben. Wer z. B. seinen Tag mit einer halben
    ausgepressten Zitrone, gestreckt mit etwas Wasser, beginnt, legt einen
    guten Grundstock für ein basisches Milieu. Sauer macht das Gemüt lustig
    und den Körper basisch! Zudem dämpft die Zitrone Heißhunger auf Süßes!
    Ebenso effektiv sind basische Wannen-, Sitz- oder Fußbäder. Der Winter
    kommt unausweichlich, und was gibt es dann Schöneres, als in einer
    warmen Wanne zu liegen und sich hernach mit samtweicher Haut in einen
    Bademantel zu hüllen?

    Zum Schluss hieß es "Hoch die Tassen!" bei einer Verkostung von
    schmackhaftem Rote-Bete-Saft und einem basischen Tee, der, im Wechel mit
    Wasser getrunken, viele Schadstoffe aus dem Körper ausleitet.

    Wer mehr wissen will, schaut mal auf Heikes Website vorbei: https://www.hs-gesundheitsberatung.de/ oder
    kommt am 24. August zum nächsten Gesundheitsstammtisch in Heikes
    bezaubernden Garten: https://www.hs-gesundheitsberatung.de/blog/gesundheitsstammtisch-im-garten/

  • #2

    Ina Herrmann (Mittwoch, 31 Juli 2019 09:08)

    Mit grossem Vergnügen habe ich die "Augenschule besucht".
    Mit immer neuen abwechslungsreichen Übungen und einer
    sehr kompeteten Beratung und Unterstützung von Frau Buchheit
    wurde mir das Augentraining nie langweilig. Festzustellen
    wie sich die Sehfähigkeit über den Zeitraum von einem
    halben Jahr verbessert war schon sehr motivierend. Da
    sich die Übungen sehr gut in den Alltag integrieren lassen
    kann man mit einfachen Mitteln die Augen trainieren, verbessern
    und auch entspannen. Viel Erfolg!

  • #1

    Michael M. 8/12/2016 (Mittwoch, 31 Juli 2019 09:00)

    Eye Coaching-MichaelM. - 8/21/2016
    Die regelmäßigen Termine mit Frau Buchheit motivieren dazu, immer am Ball zu bleiben, denn ohne tägliche Arbeit ist dies alles nicht zu erreichen. Bei jeder Sitzung gibt es aber immer neue Übungen und Aufgaben für Auge und Gehirn, sodass einem nie langweilig wird.

    In meinem halben Jahr bei der Augenschule Buchheit habe ich es geschafft meine kontinuierliche Verschlechterung der Sehschärfe aufzuhalten und Symptome wie trockene und angestrengte Augen zu beseitigen. Dass man die Augen wie Muskeln trainieren kann war mir vor Beginn des Trainings nicht neu, jedoch hätte ich nicht gedacht, dass schon die einfachsten Dinge wie z. B. regelmäßige Bildschirmpausen am Arbeitsplatz einen so großen Effekt auf die Seh-Stress-Symptome (trockene Augen etc.) haben können.

    Frau Buchheit hat mir daher jedesmal gezeigt, wo genau ich noch Verbesserungen vorzunehmen habe und welche Bereiche ich wie noch weiter trainieren muss.

    Inwieweit ich meine Sehschärfe nun sogar noch weiter verbessern kann, hängt daher ganz allein von mir ab, jedoch habe ich in der Augenschule die richtigen Werkzeuge dafür an die Hand gelegt bekommen.